Mercedes: Neue E-Klasse als Fahrender “Hochsicherheitstrakt”

Beitragsbild
Foto 1

Quasi als fahrender Hochsicherheitstrakt ist die neue E-Klasse von Mercedes-Benz in einer gepanzerten E-Guard-Version ab April erhältlich. Schutz gegen Pistolenbeschuss bieten Karosserieelemente aus Spezialstahl und dem Kunststoff Aramid, die Fenster sind rundum aus Polycarbonat gefertigt. Auf Wunsch ist eine Bodenpanzerung erhältlich, die auch Angriffe mit Handgranaten aushalten soll. Serienmäßig sind eine Luftfederung und Notlaufreifen, wodurch die Limousine die Anforderungen der Widerstandsklasse VR4 erfüllt. Für den Antrieb sorgen Sechs- und Achtzylinder-Triebwerke. Die Preisliste beginnt bei 96.000 Euro für die Dieselversion mit 292 PS.

Text: Jürgen C. Braun / Fotos: Hersteller

Scroll to Top