Prototyp Museum Hamburg: Sonderausstellung zum Thema Aerodynamik

Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Mit einer Sonderausstellung in weltweit bislang einmaligem Umfang würdigt die Sammlung PROTOTYP in Hamburgs HafenCity die Evolution der Aerodynamik und deren große Schöpfer. Zusätzlich zu den Fahrzeugen der Dauerausstellung werden mehr als 20 seltene und nie zuvor ausgestellte Automobile präsentiert, die die Chronologie der Stromform-Entwicklung genauso eindrucksvoll zeigen wie zahlreiche historische Dokumente, Fotos und Studienmodelle. In der von Sammlern, Archiven und der Automobilindustrie großzügig unterstützten Ausstellung ist sogar ein funktionierender Windkanal zu bewundern.Als ältestes Fahrzeug wird der Grade-Wagen von 1920 zu sehen sein, jüngstes Exponat ist das Weltrekordfahrzeug Mercedes-Benz C 111/III, das 1978 mit 230-PS-Dieselmotor über 325 km/h schnell lief. Weitere Highlights: Wanderer Stromlinie (1938), Kamm-Wagen (1938), Goliath GP 700 (1952), Adler Autobahn 1938, Alfa Romeo 6C Stromlinie (1939), DKW Fachsenfeld Monoposto (1928)und Porsche 356 Gmünd (Vorserie; 1949).

Die Sonderausstellung ist bis zum 25. März 2009 (dienstags bis sonntags)von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Quelle: Prototyp Museum Hamburg

Informationen im Internet: www.prototyp-hamburg.de

Scroll to Top