Volvo XC60 mit “City Safety”

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2

City Safety nennt Volvo ein neues Sicherheitssystem, das der schwedische Automobilhersteller erstmals im Kompakt-SUV XC60 einsetzt. Ziel des Systems ist, typische Stadtunfälle bei niedriger Geschwindigkeit und im Stop-and-Go-Verkehr ganz zu vermeiden oder die Auswirkungen deutlich abzuschwächen. In Kombination mit der jüngst vorgestellten Technologie des Bremsassistenten Pro mit Einleitung einer Notbremsung bietet Volvo damit automatische Notbremsfunktionen für alle Geschwindigkeitsbereiche.

City Safety ist bei Geschwindigkeiten bis 30 km/h aktiv. Stellt City Safety bei einem plötzlichen Bremsmanöver des Vordermanns eine Kollisionsgefahr fest, wird das eigene Bremssystem vorgespannt. Reagiert der Fahrer weiterhin nicht, wird automatisch eine Notbremsung eingeleitet. Liegt die Relativgeschwindigkeit zwischen beiden Fahrzeugen unterhalb von 15 km/h, kann City Safety Zusammenstöße vollständig vermeiden. Im Bereich 15 bis 30 km/h dagegen liegt der Fokus darauf, die Aufprallgeschwindigkeit so weit wie möglich zu verringern.

Ein optischer Laser im oberen Bereich der Frontscheibe reagiert auf Fahrzeuge beziehungsweise Hindernisse in einem Abstand von bis zu zehn Metern voraus. Auf Basis dieses Abstandes und der eigenen Geschwindigkeit wird fünfzigmal pro Sekunde die Stärke einer eventuell erforderlichen Bremskraft berechnet, die zur Verhinderung eines Auffahrunfalls erforderlich wäre. Übersteigt dieser Wert ohne Reaktion des Fahrers eine definierte Grenze, reduziert City Safety selbsttätig das Antriebsmoment und aktiviert die Bremse.

City Safety ist bei Tag und Nacht gleichermaßen einsatzbereit. Dennoch unterliegt die Sensorik den Einschränkungen aller konventionellen optischen Systeme. Da Nebel, Schnee oder Regen die Messung stören können, muss die Frontscheibe – trotz des Umstandes, dass der Sensor im Säuberungsbereich der Scheibenwischer liegt – schmutz-, eis- und schneefrei gehalten werden.

Eine erhebliche – logische – Einschränkung der versprochenen Vorteile hebt Volvo indes ausdrücklich hervor: City Safety entbindet den Fahrer selbstverständlich nicht von der Verantwortung, einen Sicherheitsabstand einzuhalten. Die automatische Bremsfunktion wird erst dann aktiv, wenn eine Notsituation eingetreten und eine Kollision sehr wahrscheinlich ist, betont Volvo-Experte Jonas Ekmark.

Scroll to Top