Der neue Insignia: Das Opel-Design der Zukunft

Foto 1
Foto 2

Mit dem Design des Insignia werden neue Designelemente eingeführt, die sich auch bei künftigen Modellen wiederfinden werden. Opel nutzt dabei die Möglichkeiten des erweiterten Designcenters von GM Europe am Standort Rüsselsheim, das vor zwei Jahren eröffnet wurde und über neueste Technologien verfügt.

Kennzeichend ist die fließende Silhouette. Die plastisch modellierte Form der Karosserie wird durch prägnante Front- und Heckleuchten akzentuiert und durch einen betonten Kühlergrill aufgewertet. Eine auffallende sichelförmige Grafik verläuft, beginnend bei den vorderen Rädern, über die ganze Wagenseite und betont zusätzlich die straffen Linien.

Die Designelemente wurden auch im Innenraum aufgenommen. Auf den ersten Blick fällt die durchgehende Linie ins Auge, die sich in einem Schwung von der Fahrertür über das Armaturenbrett bis zur Beifahrertür zieht. Das Motiv des äußeren Pfeilelements findet seine Entsprechung am Innentürgriff und wiederholt sich bei den Chromverzierungen des Lenkrades und am vorderen Teil der Mittelkonsole.

Die Beleuchtung des Autos innen und außen gibt dem neuen Opel einen markanten nächtlichen Auftritt. Außen sorgt eine auffällige, leuchtende Pfeilspitze in den Front- und Heckleuchten für Unverwechselbarkeit, innen haben die Designer eine warme orange-rote Beleuchtung hinzugefügt, um eine angenehme Atmosphäre für Nachtfahrten zu erzeugen. Instrumente sind weiß beleuchtet, aber nach einem Druck auf den Sport-Knopf wechselt der Farbton zu rot und passt sich der Umgebungsbeleuchtung an.

Scroll to Top