Buchtipp der Woche

Foto 1

Jean-Claude Kaufmann: Was sich liebt, das nervt sich.
UVK Verlag; 19,90 Euro.

Die ausgequetschte Zahnpastatube, der Schlüssel in der Tasche, ein ausgestopfter Fischkopf an der Wohnzimmerwand – das Verhalten unserer Partner kann uns gewaltig auf die Nerven gehen. In seinem neuen Buch Was sich liebt, das nervt sich geht der Soziologe Jean-Claude Kaufmann dem kleinen Ärger in Beziehungen auf den Grund. Es erscheint am 24. Januar 2008 im UVK Verlag.

Der kleine Ärger verrät, wie Beziehungen funktionieren, lautet eine der Thesen von Jean-Claude Kaufmann. Für sein neues Buch hat er zahlreiche ebenso verzweifelte wie komische Aussagen von Frauen und Männern über ihren Beziehungsärger zusammengetragen. Ob Frauen und Männer sich auf unterschiedliche Art und Weise ärgern, welche Kriegslisten und Liebestaktiken sie erfinden, welche Ursachen und Mechanismen Ärger hat und inwieweit die Fähigkeit zugenommen hat, mit ihm zurecht zu kommen – um diese und andere Fragen geht es in Was sich liebt, das nervt sich.

Scroll to Top