Škoda erweitert die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Filminstitut

Foto 1

Škoda unterstützt das Deutsche Filminstitut (DIF) durch den Shuttleservice für Gäste bei Festivals, Kino-Veranstaltungen und Ausstellungseröffnungen. Von der Partnerschaft profitieren die Škoda-Fahrerinnen und -Fahrer: Sie haben freien Eintritt zur Dauerausstellung sowie den Sonderausstellungen im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt am Main, das seit 2006 eine Einrichtung des DIF ist. Seit 2001 arbeiten Škoda Auto Deutschland und das DIF beim goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films zusammen. Bewegte Bilder und Mobilität begeistern die Menschen seit über hundert Jahren, sagt Nikolaus Reichert, Leiter Unternehmenskommunikation von Škoda Auto Deutschland. Wir sehen in dieser langen gemeinsamen Tradition zahlreiche Möglichkeiten für eine enge Verbindung mit dem Deutschen Filminstitut, das sich auf begeisternde Weise für das kinematografische Erbe engagiert, begründet der Autohersteller seinerseits den Ausbau des Engagements.

Scroll to Top