Toyota verstärkt Engagement für umweltverträgliche Technologien

Foto 1
Foto 2

Die Toyota Motor Corporation verstärkt ihr Engagement zur Entwicklung umweltverträglicher Technologien und Modelle und konzentriert sich dabei auf die Verringerung des Kraftstoffverbrauchs zur Verminderung des Ausstoßes von Kohlendioxid, auf die Verbesserung der Abgaswerte sowie auf die Entwicklung neuer Kraftstoffe, um den Einsatz fossiler Brennstoffe zu begrenzen.

Im Bestreben, bis zum Jahr 2010 die gesamte Palette der Benzinmotoren und Getriebe zu erneuern, hat Toyota eine neue Generation von Vierzylinder-Motoren entwickelt, die im Herbst 2006 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden und danach sukzessive in neuen Modellen zum Einsatz kommen werden. Die neuen Motoren sollen mittels stufenlos variabler Ventilsteuerung für die Einlass- und Auslassventile (dual VVT-i) optimierte Drehmomentverläufe besitzen, höhere Nennleistungen erzielen und dabei geringere Normverbräuche realisieren als bisher. Gleichzeitig arbeitet Toyota an der Entwicklung neuer stufenloser Kraftübertragungen, die effizienter arbeiten sollen als herkömmliche Getriebe und somit helfen, den Kraftstoffverbrauch zu senken und die Abgasqualität zu verbessern.

Um die Verbreitung von Hybridfahrzeugen zu beschleunigen, plant Toyota, das Modellangebot bis zum Beginn des nächsten Jahrzehnts zu verdoppeln. Außerdem treibt Toyota die Entwicklung des Brennstoffzellen-Antriebs für Personenwagen zur Serienreife weiter voran. So gelang die Entwicklung von Komponenten, mit denen sich die Zeit für den Systemstart deutlich verringert und auch bei Temperaturen von minus 30 Grad Betriebsbereitschaft herstellen lässt.

Scroll to Top