Ford: Focus oben ohne – Coupé-Cabriolet

Foto 1
Foto 2

Die positiven Kundenreaktionen auf die 2004 in Paris vorgestellte Studie Ford Vignale hat die Produktionsentscheidung zugunsten des neuen Modells Focus Coupé-Cabriolet maßgeblich beeinflusst, so Ford zum jetzt in Genf ausgestellten Open Air-Fahrzeug. Die Fortentwicklung des Concept Cars zum Beginn der Serienfertigung gelang in weniger als zwei Jahren. Das neue Ford Focus Coupé-Cabriolet ist ein gemeinsames Projekt von Ford und Pininfarina, dem bekannten Kleinserien-Spezialisten aus Italien. Die Produktion startet im Sommer 2006.

Das neue Ford Focus Coupé-Cabriolet vertritt die Design- und Produkt-Philosophie des Unternehmens, so Ford. Die jüngste Variante der erfolgreichen Focus-Baureihe bildet gemeinsam mit dem sportlichen ST die Spitze der Ford Focus-Palette. Der Ford Focus Coupé-Cabriolet ist ein vollwertiger Viersitzer. Seine Alltagstauglichkeit stellt auch der Gepäckraum unter Beweis, der bei geschlossenem Dach ein Stauvolumen von mehr als 500 Litern zur Verfügung stellt. Das stimmige und in sich geschlossene Design des Vignale Concept konnte nahezu unverändert auf das Serienmodell des Ford Focus Coupé-Cabriolet übertragen werden, so Chris Bird, Direktor Design, Ford of Europe. Der neue Ford Focus lieferte uns dabei eine starke Ausgangsposition, von der aus unsere Design-Teams ein vergleichsweise leichtes Spiel hatten, um dem neuen Modell gleich zwei überzeugende Persönlichkeiten zu verleihen.

Den genauen Umfang der Serien- und Sonderausstattungen für das neue Topmodell der Ford Focus-Baureihe stellt Ford rechtzeitig vor der Markteinführung des Coupé-Cabriolets vor. Sie werden neben zahlreichen aktiven und passiven Sicherheitsdetails wie einem Multi-Airbag-System auch eine Klimaanlage mit automatischer Temperaturregelung und unterschiedliche Entertainment-Angebote sowie eine große Bandbreite attraktiver Karosseriefarben und Inneneinrichtungen umfassen.
Die Verwandlung des Coupés in ein Cabriolet geht geräusch- wie mühelos vonstatten. Elektromotoren ziehen das zweiteilige Stahlfaltdach auf Knopfdruck in wenigen Sekunden zurück und falten es komplett im Gepäckraum. Als zweitüriges Coupé überzeugt dieses Focus-Modell laut Ford mit großem Geräuschkomfort im Innenraum und hoher Steifigkeit. Das Ford Focus Coupé-Cabriolet besitzt eher den Charakter eines entspannten Grand Tourisme als den eines puristischen Roadsters, erläutert Jon Wellsman, Manager Focus-Baureihe bei Ford of Europe. Wie es unsere Kunden von einem echten Ford Focus erwarten dürfen, bereitet dieses Modell als Coupé und auch als Cabriolet jede Menge Fahrspaß.

Drei Motorisierungen, darunter auch ein moderner Duratorq-Turbodiesel mit 100 kW (136 PS), stehen für das Ford Focus Coupé-Cabriolet zur Auswahl. Mit geringem Kraftstoffverbrauch und niedrigen Abgaswerten kombinieren sie laut Ford ökonomische mit ökologischen Vorteilen. Als Einstiegsmodell dient der 74 kW (100 PS) starke 1,6 Liter Duratec-Vierzylinder. Sportliche Fahrleistungen ermöglicht der 2,0 Liter Duratec-Vierventiler, der 107 kW (145 PS) leistet. Umfassende technische Daten stellt Ford rechtzeitig vor der Markteinführung zur Verfügung, die für Herbst 2006 vorgesehen ist. Der neue Ford Focus Coupé-Cabriolet ist ein Gemeinschaftsprojekt mit Pininfarina. Wir haben mit Pininfarina zuletzt beim Ford Streetka erfolgreich zusammengearbeitet, so dass sie auch für den Ford Focus Coupé-Cabriolet automatisch als Partner in Betracht kamen, begründet Herrmann die Entscheidung.Beim Streetka ging es darum, unser bereits entwickeltes Design auf die Anforderungen der Serienfertigung abzustimmen. Beim Coupé-Cabriolet schloss unsere Kooperation bereits die Formgebung und die generelle Konstruktion des neuen Fahrzeugs mit ein. Beim Ford Focus Coupé-Cabriolet ist Pininfarina nicht nur an der Entwicklung beteiligt, sondern wird die Open-Air-Version der erfolgreichen Baureihe in seinen bei Turin gelegenen Produktionsstätten Grugliasco und Bairo auch herstellen. Grundlegende Basisteile wie zum Beispiel die Bodengruppe steuert das deutsche Ford Werk in Saarlouis bei, das für die Ford Focus-Familie eine Pilotfunktion besitzt.

Scroll to Top