Volkswagen: New Beetle und New Beetle Cabriolet zum Modelljahr 2004

Foto 1
Foto 2

In den letzten zwei Jahren wurden weltweit über 210.000 Exemplare des Käfer-Nachfolgers verkauft. 2003 startete das New Beetle Cabriolet. Im Modelljahr 2004 wertet VW den New Beetle und das New Beetle Cabriolet in Sicherheit und Ausstattung auf: Kopf-Thorax-Airbags ergänzen Front- und Seitenairbags. Neu sind auch aktive vordere Kopfstützen. Sie reduzieren die Belastungen im Schulter- und Nackenbereich und das Risiko eines Schleudertraumas. Reisen vorne Kleinstkinder in Reboardsitzen mit, kann außerdem in Zukunft der Beifahrerairbag deaktiviert werden.

Insgesamt zwölf Lacktöne werden für den New Beetle angeboten, darunter sechs Metallic- und die beiden Perleffekt-Lackierungen black magic und royal navy. Für das New Beetle Cabriolet gibt es 13 Farben, die auf nunmehr drei Stoffverdeckfarben abgestimmt sind: Neben schwarzen sind ab August auch titangraue und cremefarbene Softtops lieferbar, ab Ende September sowohl mit manuell als auch elektrisch bedienbarer Mechanik. Optional sind für alle Modelle zudem neu entwickelte Xenon-Scheinwerfer inklusive automatischer Leuchtweitenregulierung und Scheinwerfer-Reinigungsanlage verfügbar.

Der Grundpreis des New Beetle in der 75-PS-Version beträgt inklusive serienmäßigem ESP 15.675 Euro. Das entsprechend motorisierte New Beetle Cabriolet wird ab 19.750 Euro angeboten.

Scroll to Top