Land Rover – Modellpflege beim Freelander

Foto 1
Foto 2

Land Rovers Kleiner wird aufgefrischt. Mit den neuen Modellen Rock und Style will der zum Ford-Konzern gehörende Hersteller geländegängiger Fahrzeuge die Attraktivität des Freelanders steigern. Kombiniert werden die mit üppigen Ausstattungspaketen ausgestatteten Fahrzeuge mit dem 1.8-Liter-Benziner (88 kW/122 PS), dem Td4-Turbodiesel (82 kW/112 PS), als Drei- oder Fünftürer.
Beim Modell Style wird die Sache stilvoll angegangen. Stoßfänger und Schmutzfänger sind in Wagenfarbe lackiert und wie beim Rock kann auch hier eine Dachreling, ein Lederlenkrad und -schaltknauf, eine Radiofernbedienung und eine Metallic-Lackierung, Trittbretter aus Edelstahl, Türeinstiegsleisten mit Schriftzug und ein Alu-Kit für das Interieur als aufpreisfreie Sonderausstattung geordert werden. Für die dreitürigen Freelander Rock und Style bietet Land Rover serienmäßig ein Hardback sowie ein zweiteiliges, herausnehmbares Glastargadach. Die beiden Sondermodelle stehen auf 17-Zoll-Leichtmetallrädern.
Der Freelander Rock kostet ab 23.900 Euro, der Style ab 25.600 Euro.

Scroll to Top