Audis Bikes – Hightech-Räder von der quattro GmbH

Foto 1

Die quattro GmbH ist bekannt als hauseigene Tuningschmiede von Audi in Ingolstadt. Alles was an der Marke mit den vier Ringen schnell und sportlich daherkommt, hat dort seinen Ursprung. So ist das auch bei den Zweirädern für aktive Menschen. Bereits die zweite Generation von Fahrrädern (neudeutsch: Bikes) kommt jetzt an den Markt. Die Topmodelle heißen Audi Cross Pro und Audi Cross. Eigenentwicklungen von Audi sind der Rahmen und der Sitzdom. Beide Bikes bieten Federung und Dämpfung an Vorder- und Hinterrad. Die Dämpfung leisten Hydraulikelemente, Luft- und Stahlfedern übernehmen die Federung. Für den Fan: Audi verspricht eine Gewichtsersparnis von 300 Gramm. Über ein separates Ventil lässt sich das Ansprechverhalten der Dämpfung von sensibel bis sportlich regulieren, je nach Vorliebe. Die Black Manitou Elite-Federgabel hat einen einstellbaren Federweg mit 80 bzw. 100 mm.Scheibenbremsen mit gelochten Scheiben bieten die Bikes von Audi ebenfalls. Die Antriebs- und Schaltungskomponenten stammen aus der XT- bzw. Deore-Serie von Shimano. Die Rahmenhöhen 46, 50 und 54 Zentimeter sind lieferbar, das Toppmodell Cross Pro wiegt 11,9 Kilogramm.

Scroll to Top