Volvo XC40: Basis-Stromer jetzt auch als Fronttriebler

Volvo steuert die Weiterentwicklung seiner Produktpalette mit Macht in Richtung Elektroantrieb. Deutlich wird das einmal mehr beim XC40 Recharge Pure Electric: Die Elektroversion des XC40 führten die Schweden im Herbst 2021 ein. Ausgestattet mit üppiger Motorisierung, 78 kW-Batterie und Allradantrieb. Das hatte seinen Preis, der bei 62.000 Euro begann und damit grundsätzlich z. B. über dem eines Mercedes EQA lag.

Der “Allrad-Stromer” heißt künftig XC40 Recharge Pure Electric Twin. Ihn gibt es ab 59.250 Euro. Ihm wird dann ein Fronttriebler zur Seite gestellt, der als XC40 Recharge Pure Electric Single einen 170-kW-Motor an der Vorderachse hat. Der Preis von 48.650 Euro ist deutlich geringer, aber hoch genug, um bei der Fahrzeuganschaffung Anspruch auf 9.570 Euro Umweltprämie zu haben. Volvo gewährt zu dem darin enthaltenen Herstelleranteil von 3.000 Euro einen weiteren Bonus von 570 Euro.

Ermöglicht wurde die Preisgestaltung nicht zuletzt dadurch, dass Käufer*innen auf ein angebotenes Versicherungspaket (Allianz) verzichten können. So bleibt der Anschaffungspreis klar unter der Obergrenze von 40.000 Euro für den vollen Umweltbonus. Mit der Preissenkung gehen auch eine eher sparsamere Fahrzeugausstattung (Care) und eine 70-kWh-Batterie einher. Die höherwertige Ausstattung Plus ist zugleich die Basisversion des Allradlers.

Keine Unterschiede gibt es bei Drehmoment (330 Newtonmeter) und Reichweite (rund 400 Kilometer). Der frontgetriebene XC40 Recharge Pure Electric lässt sich, so der Hersteller, innerhalb von 32 Minuten von zehn auf 80 Prozent Ladestand bringen.

Fotos: Volvo

Scroll to Top