Neun Defibrillatoren stehen in den Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn für die Notfallbehandlung von Herzproblemen zur Verfügung.

Die sogenannten AEDs werden an Bord der Intercity 2 von Stadler vorgehalten, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Parlaments hervorgeht. Künftig sollen auch ICE-Züge mit der lebensrettenden Technik ausgestattet werden. Darüber hinaus sind in den WC-Anlagen von 60 deutschen Bahnhöfen Defibrillatoren vorhanden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ähnliche Artikel

Scroll to Top