Jeep wird 80: Ein neuer Compass zum runden Geburtstag

Jeep wird 2021 80 Jahre alt. Zum runden Geburtstag stiftet das zum neuen Stellantis-Konzern gehörende Unternehmen dem kompakten SUV Compass ein umfassendes Facelift und einen neuen Namen: Aus dem Compass wird der New Compass.. 

Bereits im Vorjahr gab es ein Technik-Update in Form eines neuen Benziners und eines Doppelkupplungs-Getriebe. Die jetzt neu gestaltete Front hat niedrigere und breitere Scheinwerfer und einen schmaleren Kühlergrill. Die bekannten sieben Streben sind erhalten geblieben.

Im Interieur wird als Neuerung das „U-Connect-System“ in seiner neuesten Generation über ein neues Multimedia-Display transportiert. Das gehört nicht mehr in den integrierten Armaturenbereich, sondern ist eine eigene Design- und Funktionseinheit. Wireless Connection via Android Auto und Apple Carplay machen das “Anstecken” des Handys überflüssig. Zum Geburtstag gab es auch eine neue 3D-Version der Navi-Software von TomTom und eine verbesserte Sprachsteuerung. In der Mittelkonsole hat der runde Fahrprogramm-Regler einem Schalter Platz gemacht.

Der Compass wird der erste Jeep sein, der autonomes Fahren auf Level 2 ermöglicht. Ein Feuerwerk an Assistenz-Systemen, darunter ein „Highway-Assist“, der sich an die jeweilige Verkehrs-Situation anpasst, macht das möglich. Bei den Antrieben stehen neben klassischen Verbrennern Plug-In-Hybride zur Wahl, die auf besonderes Interesse stoßen dürften.

Als Sondermodell gibt es eine 80th Anniversary Edition. Regulär angeboten wird das SUV in fünf Ausstattungsvarianten. Die Preisliste beginnt bei 28.000 Euro für den 130 PS starken Compass 1.3 T-GDI Sport und endet bei 47.600 Euro. So viel kostet ein ordentlich ausgestatteter Compass Plug-ials Plug-in-Hybrid mit 240 PS.

Fotos: Jeep/Stellantis

Scroll to Top