Abenteuer & Allrad-Messe 2020: Jetzt digital

Nach über 20 Jahren dauerhafter Präsenz war die Messe 2020 zum ersten Mal ausgefallen. Ein Ereignis mit Ankündigung. Sie wurde Opfer der Corona-Pandemie. Pro-log- Geschäftsführerin Marion Ripberger ahnte bereits im März 2020, auch, nachdem bundesweit Großveranstaltungen mit Besuchern und Teilnehmern amtlich ausgesetzt worden waren, dass sich die weltgrößte Offroad-Messe nicht "live" organisieren lässt. Zumindest nicht mehr 2020. In einem umfangreichen Symposion mit ihren Messe-Mitarbeitern und den Messekunden wurde dann ein digitales Messekonzept entwickelt.

Die Absage traf natürlich alle Interessierten tief. Nun steht also die Abenteuer & Allrad- Messe als digitales Event im Netz unter www.abenteuer-allrad.de. Es war in langer und aufwändiger Arbeit gelungen, eine Messe quasi virtuell im Netz stattfinden zu lassen. Allrad- Techniker, Abenteurer, Aussteller und Fachleute dieser Branche kommen zu Wort, können ihre Produkte und Philosophien den Interessenten offerieren. Die völlig neu aufgelegte Messe-Website wird dabei stets aktualisiert, bleibt somit lebendig und ist stets auf dem neuesten Stand der Zeit. Die Zeichen stehen auf 2021, dann soll die Messe wieder ganz real stattfinden. Als besonderes Highlight darf bis dahin das 3D-animierte Messegelände im Netz gelten: Mit einem einfachen Klick auf den jeweiligen Aussteller dessen Produkte ist erkennen, wer bereits als Aussteller feststeht und bereits seinen Messeplatz hat.

Messechefin Marion Ripberger weiß aber auch: “Diese digitale Messe ist in der Szene ein Novum, kann aber natürlich nie und nimmer unsere live- Messe auf dem Open Air-Gelände oberhalb der fränkischen Kurstadt Bad Kissingen ersetzen.” Klar, dass sich, trotz aller guten digitalen Ansätze und Lösungen freuen sich Veranstalter, Aussteller und Besucher wieder auf die Zeit vom 3. bis 6.Juni 2021 freuen, die nächste reale Auflage der “A&A”.

Fotos: Max Colin Heydenreich, pro-log

Scroll to Top