Sim-Racing Premiere für Timo Bernhard

Auch der Porsche Carrera Cup pausiert wegen der aktuellen Lage. Als kleines Bonbon in der Wartezeit findet heute ein digitales Rennen als Sonderveranstaltung statt. Mit dabei als VIP-Fahrer ist KÜS-Markenbotschafter Timo Bernhard. Für ihn ist es sein Debut im simulierten Racing.

Porsche Esports Carrera Cup Deutschland – Race at Home, so heißt die digitale Rennveranstaltung des beliebten Markenpokals. Bei den beiden 30-minütigen Rennen auf dem digitalen Autodrom Most (Tschechien) gehen 24 Piloten an den Start. Prominent besetzt ist der virtuelle Porsche 911 GT3 Cup mit der Nummer 20: Timo Bernhard (Bruchmühlbach-Miesau), Porsche-Markenbotschafter und zweifacher Gesamtsieger der 24 Stunden von Le Mans, startet ebenfalls auf der Simulationsplattform RaceRoom.

Das Autodrom Most erstreckt sich über 4,212 Kilometer und setzt sich aus 21 Kurven zusammen. Neben den beiden Rennen stehen ein freies Training (35 Minuten) und ein 15-minütiges Qualifying auf dem Programm. Die Top-Drei beider Läufe erhalten jeweils Gutschriften für die Nenngebühr der realen Saison des Porsche Carrera Cup Deutschland. Insgesamt gibt es Prämien in Höhe von 15.000 Euro zu gewinnen.

Als VIP-Fahrer steigt Timo Bernhard virtuell ins Cockpit des Cup-Fahrzeugs. Der 39-Jährige zählt als zweimaliger Weltmeister in der FIA World Endurance Championship (WEC), zweifacher Gesamtsieger der 24 Stunden von Le Mans sowie mit fünf Gesamterfolgen beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zu den erfolgreichsten Sportwagen-Piloten aller Zeiten. Heute ist der Porsche-Markenbotschafter als Besitzer des KÜS Team75 Bernhard weiterhin im Motorsport aktiv. Das Rennteam ist im ADAC GT Masters, der ADAC GT4 Germany, bei ausgewählten Langstreckenrennen sowie im Kartsport im Einsatz. „Wer mich in meiner aktiven Karriere verfolgt hat, weiß, dass ich immer offen für Neues bin und mich gerne einer Herausforderung stelle. Beim Sim-Racing habe ich bisher noch wenig Erfahrungen gesammelt, aber gerade deshalb bin ich jetzt beim Porsche Esports Carrera Cup Deutschland dabei und freue mich auf unterhaltsame Rennaction“, sagt Bernhard.

Das Video der Veranstaltung ist – auch im Nachhinein – abrufbar unter https://youtu.be/8wREqWYGqhY

Zeitplan „Race at Home“ (6. Juni)

  • 14:00 Uhr bis 14:35 Uhr: Freies Training
  • 14:35 Uhr bis 14:50 Uhr: Qualifying
  • 14:50 Uhr bis 14:55 Uhr: Warm-up
  • 14:55 Uhr bis 15:25 Uhr: Rennen 1
  • 15:25 Uhr bis 15:30 Uhr: Warm-up
  • 15:30 Uhr bis 16:00 Uhr: Rennen 2

Quelle und Fotos: Porsche

Scroll to Top