BST HyperTek: Die Zukunft ist jetzt

E-Motoren bieten ganz neue Design-Möglichkeiten bei Zweirädern. Dennoch sehen viele E-Modelle aus wie ihre konventionellen Vorgänger. Die BST HyperTek ist erfrischend anders.

Zur EICMA 2019 wurde die BST HyperTek als Concept-Bike vorgestellt. Bald soll das radikale Konzept zu haben sein. Allerdings dürften nur wenige Kunden in den Genuss kommen. Zum einen wird der Preis von über 70.000 € viele Biker abschrecken. Zum anderen wird das futuristische E-Bike nur in geringen Stückzahlen als Kleinserie gebaut.

Zu bieten hat die HyperTek allerdings einiges an Rafinessen. Mit Carbon wird Leichtbau betrieben – Rahmen und Felgen sind aus dem Werkstoff gefertigt. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn BST hat sich bisher einen Namen als Hersteller von Carbon-Felgen und Motorradteilen gemacht. Durch das reduzierte Design und den Einsatz leichter Materialien stehen lediglich 205 Kilogramm auf der Waage. Damit dürfte der etwa 109-PS-starke E-Motor leichtes Spiel haben. In Kombination mit dem direkt anliegenden Drehmoment von 120 Nm verspricht das Spaß. Und dieser soll auch nicht „zu kurz“ kommen, denn es wird eine Reichweite von 300 km angegeben. Und diese soll sich mit entsprechender Ladesäule im Rahmen einer gemütlichen Kaffeepause wiederherstellen lassen. Innerhalb von 30 Minuten ist der Akku laut Herstellerangabe wieder voll.

Besondere Features sind ein Soundgenerator, der ein Standgeräusch erzeugt und es sogar ermöglicht, bei gezogener Kupplung den Motor „aufheulen“ zu lassen., eine Traktions- und Wheelie-Kontrolle sowie eine Berganfahrhilfe und eine Cruise Control. Einen Tacho sucht man bei der HyperTek übrigens vergebens. Die Daten werden direkt im Helm auf das Display projiziert. Die Zukunft ist jetzt.

Fotos: BST HyperTrek/barrywhitephoto.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ähnliche Artikel

Scroll to Top