VW T-Roc Cabrio: Moderner Käfer-Nachfahre

In der Tradition der offenen Versionen von Käfer und Golf sieht VW das T-Roc-Cabrio, das auf der IAA 2019 debütiert und 2020 zu den Händlern kommt.

Wie die „Vorfahren“ erhält die offene Variante des bereits erhältlichen SUV ein Stoff-Verdeck. Es öffnet sich vollautomatisch – nach Herstellerangaben in neun Sekunden. Bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h funktioniert das auch während der Fahrt, wobei dann das Top elektromechanisch entriegelt und verriegelt.

Das T-Roc-Cabrio gibt es wahlweise mit zwei Benzinern in den Leistungsstufen 85 kW/ 115 PS und 110 kW/150 PS. Beim kleineren Motor ist ein manuelles Sechsgang-Getriebe serienmäßig verbaut, für das stärkere Aggregat gibt es optional ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe.