CD-Tipp – Gillan: Contractual Obligation #2, Live In Warsaw

Ian Gillan ist die Stimme von Deep Purple. Man kennt ihn als ausdrucksvollen Sänger mit großer Stimme. Ein Interpret unzähliger Klassiker der Rockmusik. Deep Purple waren immer gut für beste Musik, der Jurassic-Park der Rockmusik, wie Drummer Ian Paice die Band einmal betitelte.

Ian Gillan hat jetzt als Solosänger „mal was anderes“ gemacht, mit einer anderen Band und einem großen Orchester. Nicht neu, werden viele Fans sagen. Richtig, es gab da ein Konzert mit dem Royal Philharmonic Orchestra, 1969. Doch diesmal musiziert Gillan mit Musikern mit völlig unterschiedlichen musikalischen Hintergründen. Die Band bietet alles, Jazzer, Heavy-Metal, Hardrock. Auch drei Backround-Sänger sind mit dabei. Dazu kommt das Beethoven-Akademie-Orchester Warschau.

Die Songs von Deep Purple wurden einmal komplett neu arrangiert. Alles klingt etwas gefälliger, frischer. Sänger, Band und Orchester harmonieren hervorragend und bringen Musik zustande, die selbst eingefleischten Purple-Fans mit Sicherheit gut reingeht. Auch einige reine Gillan-Songs, sind zu hören. Hier wird er von seiner Tochter teils gesanglich unterstützt.

Fazit: Bekannte Songs, etwas im Easy-Listening-Bereich angesiedelt, aber auch für die Deep Purple-Fans der ersten Stunde durchaus konsumierbar!

CD-Tipp – Gillan: Contractual Obligation #2, Live In Warsaw. (Ear Music/edel)