A&A-Messe Bad Kissingen: Rekordverdächtig viele Aussteller

Die Kult-Messe für all jene, die sich in ihrer Freizeit mit Themen wie Outdoor, Allradfahrzeuge, Urlaub in fernen Ländern mit hohem "Adventure"-Anteil befassen, steht für 2019 in den Startlöchern.

Vom 20. bis 22. Juni findet das “Woodstock Europas” hoch oberhalb der Fränkischen Kurstadt an der Saale im Freigelände auf über 100.000 Quadratmetern statt. Ein erster Rekord Rekord ist bei der Abenteuer- und Allrad-Messe 2019 in Bad Kissingen vorab bereits klar: Rund 350 Aussteller präsentieren ihre neuesten technischen Entwicklungen, modernste Materialien und Verarbeitungssysteme, zeigen Technik pur und ihre maßgeschneiderte Anwendung fernab von Betonstraßen und Asphalt. Fahr-Parcours mit versierten Instruktoren laden zu Selbsterfahrungen ein, faszinierende Multimedia-Vorträge von renommierten Abenteurern machen Urlaubspläne greifbar.

Wer sein 4×4-Fahrgerät erweitern oder verbessern will, liegt in diesen Tagen hier genau richtig. Eine neue, den hohen Besucherzahlen angepasste Gesamtorganisation mit viel “human touch” erleichtert die Orientierung und erhöht sicherlich auch den Erlebniswert. Neue und bewährte Catering-Konzepte und andere Leistungen kommen hinzu. Zum Thema Anfahrt: Der Veranstalter (pro-log) bietet reichlich Gratis-Parkplätze am Stadtrand und in den Saale-Auen, verbunden mit kostenlosem Shuttleservice (Bus) hinauf ins Freigelände.

Die Eintrittspreise sind unverändert gegenüber den Vorjahren:

Tageskarte Erwachsene: 15 Euro

Tageskarte Kinder: 10 Euro

Dauerkarte für alle Messetage: 35 Euro

Familienkarte (nur am 23.06.2019): 35 Euro

Fotos: pro-log