CD-Tipp – Talk Talk: It’s My Life

Die Nachricht sorgte diese Woche für Schlagzeilen, auch wenn er sich längst aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hatte: Mark Hollis, Frontmann von „Talk Talk“, ist 64-jährig verstorben.

Ok, den vielleicht bekanntesten Song der Band könnten viele noch im Schlaf mitsummen, die heute um die 50 sind: „Such A Shame“ fehlte 1984 in keinem Plattenschrank, sorgte auf jeder Tanzfläche für Gedränge und begeisterte auch jene, die es in der Disco eher auf den Sitzen hielt. Langversionen des Titels zeigten, wie ausgeklügelt die Möglichkeiten schon waren, alles auf sieben oder acht Minuten zu bringen, ohne eine Sekunde der Langeweile.

Genau das hat wohl 1997 zu etlichen Remixes geführt, da waren etliche One-Hit-Wonders aus den 80ern längst in der Versenkung verschwunden. Nicht so das Werk, mit dem „Talk Talk“ ihren Durchbruch hatten: „It’s My Life“ reihte Ohrwurm an Ohrwurm, mal träumerisch, mal erstaunlich flott. „Dum Dum Girl“, „Does Caroline Know“, natürlich „Such A Shame“ und andere. Keineswegs vergessen werden sollte ein prominenter Gaststar auf dem Album: Nigel Kennedy gab sich die Ehre. Ja, genau, der geniale Violinist, damals mit charakteristischer Punkerfrisur und ebenfalls in den 80ern zum Durchbruch gekommen. Die Kennedy-Sensation „Die vier Jahreszeiten“ von Vivaldi hat freilich vom Genre her so gar nichts mit „Talk Talk“ gemeinsam …

Talk Talk: It’s My Life (Parlophone)