Hyundai: Fingerdrucktechnologie als Diebstahlschutz

Mit einer speziellen Fingerdrucktechnologie will Hyundai Automobile diebstahlsicherer machen.

Mit dieser Technologie kann der Fahrer sowohl Türen entriegeln als auch das Fahrzeug starten. Das System wird zunächst in einer Version des Santa Fe verbaut. Das so bestückte SUV kommt im ersten Quartal 2019 auf den Markt – jedoch nur in bestimmten Ländern. Schrittweise wird Hyundai dieses System auch in anderen Fahrzeugen der Marke einsetzen und verstärkt anbieten. Für Europa ist die Einführung noch nicht geplant. 

Um das Fahrzeug zu entriegeln, muss der Fahrer nur noch einen Finger auf einen Sensor am Türgriff legen. Die verschlüsselten Fingerabdruckinformationen werden identifiziert und per Fingerabdrucksteuerung im Fahrzeug übermittelt. Das Auto wird gestartet, indem der Fahrer den Startknopf berührt, der ebenfalls mit einem Fingerabdrucksensor ausgestattet ist. Sitz- und Lenkradpositionen sowie die Außenspiegel werden automatisch auf die gespeicherten Werte des Fingerabdrucks eingestellt. Fälschungen und gefälschte Fingerabdrücke sollen problemlos erkannt werden: Der Finderabdruckscanner registriert die Unterschiede in der Stromstärke in verschiedenen Teilen der Fingerspitze.

Quelle und  Foto: Hyundai