Jaguar: Automatiktüren für mehr Sicherheit

„Mobility Door“ nennt Jaguar einen Türen-Prototyp, der das Ein- und Aussteigen wesentlich erleichtern soll: Dabei wird der Zugang automatisch geöffnet, sobald man sich dem Auto nähert. Die Türen werden aktuell in einem Range Rover Sport getestet. Sie können auch per Gestensteuerung oder auf Knopfdruck bedient werden.

Die Aktivierung der Türen wird möglich durch Bewegungssensoren und Technologien aus schlüssellosen Zugangssystemen. Sobald sich der Fahrer dem Auto nähert, öffnet „Mobility Door“ automatisch die Fahrertür. Jaguar vergleicht dies, very british, mit einem unsichtbaren Butler. Ist ein Hindernis im Weg, etwa ein Laternenmast, wird der Öffnungsvorgang automatisch gestoppt.

Jaguar sieht die Automatiktür allgemein als Komfortmerkmal, vor allem aber sollen so Menschen mit Behinderung in ihrer Mobilität unterstützt werden.
Für die Tests hat Jaguar Mark Ormrod als Kooperationspartner gewonnen: Der dreifach amputierte frühere Angehörige der Royal Marines hat bei den letzten „Invictus Games“ in Sydney zwei Goldmedaillen erreicht.

Quelle und Foto: Jaguar