Buchtipp – Hiekmann: 50 x Italien vom Blech

Foto 1

Vor allem braucht man für diese Rezepte, der Name sagt es, Blech(e). Also am besten mehrere, damit man nicht ständig eines säubern muss, bevor man ein neues Rezept probiert. Man braucht aber auch: Zeit. Die Wärme bzw. Hitze eines Ofens ist nun mal kein Schnellkochtopf.

Aber wer auf diese Weise Italien erkundet, wie es der Buchtitel verspricht, wird es ohnehin beim Kochen bzw. Backen nicht eilig haben. Stefanie Hiekmann zeigt, wie man Bekanntes – Focaccia – und Variationen von Bekanntem – Lasagne – und andere Klassiker zubereiten kann. Wenn aber die Zutaten für einen sättigenden Salat im Ofen gegart werden vorm Anrichten, betreten sicher sogar erfahrene Hobbyköchin Neuland.

Fazit: 50 Rezepte, allesamt originell, nicht übermäßig schwierig nachzumachen. Manche sogar kinderleicht. Ein echter Geheimtipp ist die Minestrone als Ofengemüse. Noch ein Tipp: Holen Sie sich doch mal hier ein paar Anregungen, wenn SIe das nächste Mal Gäste erwarten.

Stefanie Hiekmann: 50 Mal Italien vom Blech. Edition Michael Fischer; 18 Euro.