Brandenburg: Amerikanische “Schlitten zum Anfassen”

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Schloss Diedersdorf im Bundesland Brandenburg vor den Toren Berlins war auch heuer Gastgeber für die US Car Classics. Nach Angaben des Veranstalters sei dies Deutschlands schönste und größte Veranstaltung, bei der sich klassische amerikanische Cars & Bikes präsentieren. So trafen sich dort wieder Zehntausende Liebhaber glamouröser Zeiten in die golden Fifties. Die Oldtimer, die sich dem Publikum zeigten, zählte niemand genau; dennoch waren es wieder mehr als 1.000 Exemplare, die um die Gunst der Fans buhlten. Genau betrachtet, gibt es wohl nur noch mehr Fahrzeuge dieser Art auf Kuba, wo amerikanische Oldtimer zum Straßenleben seit eh und je gehören.
Aber zurück zum Schloss Diedersdorf: Monumentale Straßenkreuzer, gigantische Kultschlitten aus Übersee, wie der Cadillac und der Chevrolet begeisterten. Für klassische Fahrzeuge mit röhrenden V8-Motoren und Motorhauben von der Länge eines Kleinwagens gab es Standing Ovations. Jeder in der Oldtimerfamilie weiß, wie kompliziert es ist, Ersatzteile zu bekommen.

Deshalb präsentierten Händler Ersatzteile, Zubehör, Oldtimer-Versicherungen, Lackaufbereitung, Lederinstandsetzung, Pflegemittel, Accessoires, Pins, Mode, Schmuck oder Kunst. Originalersatzteile für Oldtimer werden auch aus Lagern in den USA bezogen, war in Diedersdorf zu vernehmen. Es werden aber auch Neue hergestellt; man glaubt es kaum – in China und Indien. Deren Qualität sei gut, war zu hören.

Es dominierten auch dieses Jahr Straßenkreuzer aus den 50er- und 60er-Jahren mit einer Länge von über fünf Metern und großvolumigen Motoren. Dabei war ein Ford County Sedan von 1959 mit 5.800 ccm Hubraum, 8 Zylinder und 300 PS.Ein Buick von 1957 mit 6.000 ccm Hubraum sollte für sage und schreibe 59.900 Euro den Besitzer wechseln. Ob es zu dem Deal kam, ist nicht verbrieft.Hoch im Kurs stand der Ford Modell T Run About von 1915 mit einem Hubraum von 2.900 ccm und 4 Zylinder.

Aber auch ein Lincoln von 1978, also noch relativ jung, zog gierige Blicke auf sich: immer ausgestattet mit einem Hubraum von 6.600 ccm, 8 Zylinder und 173 PS.Die Show war ein Treffpunkt von vielen Stammbesuchern und selbstverständlich von „Neukunden“. Alle freuen sich schon heute auf das Spektakel 2017.

Text und Fotos: Erwin Halentz

Scroll to Top