Land Rover “Discovery”: Real-Vision für 2015.

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2
Foto 3

Nun ist der ganz große Bruder Range Rover schon neu auf dem Markt. Für die Defender-Familie ist eine komplette Erneuerung zudem für 2015 angesagt. Und nun kommt auch noch die Land Rover-Mittelklasse dran.

Auf der Frankfurter IAA 2013 war bereits eine Design-Studie des neuen Discovery zu sehen, die Lust auf mehr machte und andeutete, dass da nicht nur facegeliftet, sondern ganze Arbeit geleistet wird. In Genf stand die Vision des neuen Discovery ebenfalls, ein paar Retouchen mehr waren bereits vollzogen.

Und neulich beim großen Auftritt der weltumfassenden Automobilindustrie in Peking stand er auch wieder im Rampenlicht. Diesmal sogar in einer Version, die offensichtlich dem für 2015 geplanten Neu-Auftritt besonders nahe kommt, vielleicht sogar mit der Neueinführung identisch ist.

Was sagt uns die Formensprache nun? Der neue Disco (wie ihn seine Freunde gerne liebevoll nennen) ist weg von der Kante, die auch schon dezent abgerundet worden war, wirkt stark gerundet, geglättet und bietet Assoziationen an den Evoque, der als Verkaufskracher mächtig eingeschlagen hatte, vor allem seiner ungewöhnlichen, nach hinten leicht abfallenden Dachform wegen. Aber die Ingenieure und Designer im britischen Solihull haben sich beileibe nicht mit Facelift oder anderen preiswerten Retouchen begnügt. Sie stellen einen komplett neuen Discovery vor, der seine guten alten 4×4-Gene beibehalten hat und zudem in der kompletten Technik überarbeitet wurde: Fahrwerk, Komfort und Sicherheit sowie Anpassungen an die moderne Ökonomie und Ökologie. Abstandswarner und Hindernis-Früherkennung stellen nur ein kleines Päckchen von vielen anderen dar, die noch nicht den geheimen Panzerschrank in Solihull verlassen haben.

Natürlich gibt es auch noch den Freelander, der hierzulande enorme Konkurrenz hat und ohne Geländereduktion und andere Goodies auskommen muss. Insider fragen zu Recht, was wohl passiert, wenn Defender plus Discovery komplett neu in 2015 erscheinen werden. Ist doch klar: Die Einen werden sich auf die bis dahin gebauten Urgesteine stürzen, die Anderen warten sehnsüchtig auf die Auslieferung der neuen Generation. Heißt auch: Vor allem für die Defender-Familie der bisherigen Baureihe werden die Preise mächtig anziehen …

Mal sehen, welche Evolutionsstufen der neue Discovery bis zu seinem Geburtsdatum noch durchlaufen wird. www.kues.de bleibt dran!

Text: Frank Nüssel
Quelle und Bilder: pasion.4×4.com

Scroll to Top