ADAC Procar-Serie: Erhöhte Fernseh-Präsenz

Foto 1
Foto 2

Die Rennen der ADAC Procar-Serie, deren Partner die KÜS ist, werden am dem kommenden Wochenende eine größere Fernseh-Präsenz erfahren. Bisher wurden lediglich die Rennen der ADAC GT Masters an den insgesamt acht Renn-Wochenende live auf Kabeleins übertragen. Jetzt kommt ein neues, zeitversetztes Magazin auf einem Bezahlsender hinzu, dessen Bestandteil auch eine umfangreiche Berichterstattung über die Procar-Serie ist.

Der Pay-TV-Sender sport1+ sendet ab dem dritten Renn-Wochenende auf dem Sachsenring (7. – 9. Juni) ein ADAC GT-Magazin, in dessen Mittelpunkt sowohl die ADAC GT Masters, die sogenannte „Liga der Traumsportwagen“, wie auch alle Rahmenserien gehören. Das bedeutet, dass auch die beiden 25-minütigen Rennen, die jeweils an den Sonntagen der Renn-Wochenenden stattfinden, auf Sport1+, jeweils am Wochenende darauf, zu sehen sein werden. Zu den Rahmen-Serien gehören neben der Procar-Serie, der Tourenwagen-Challenge des Deutschen Motorsportbundes, auch die ADAC Formel Masters, der ATS Formel 3 Cup, und die Mini Trophy.

Das neue Highlight-Magazin bei SPORT1+ mit beiden Rennen der Procar-Serie wird jeweils am Wochenende nach den Rennen samstags oder sonntags ausgestrahlt. Die besten Szenen vom Sachsenring sendet SPORT1+ am Sonntag, 16. Juni, ab 17:25 Uhr. In den darauf folgenden Tagen wird das ADAC GT Masters-Magazin bei SPORT1+ mehrfach wiederholt. SPORT1+ ist ein Pay-TV-Ableger von SPORT1, der über verschiedene Pay-TV-Plattformen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie im Internet als Stream empfangbar ist.

Text: Jürgen C. Braun
Fotos: ADAC Procar Media

Scroll to Top