Opel Movano: Verbrauchssenkung und neue Karosserievariante

Foto 1

Opel frischt den Movano auf. Eine Start/Stopp-Technologie für die frontgetriebenen Varianten soll zu deutlicher Kraftstoffeinsparung beitragen. So ausgerüstet, benötigt beispielsweise der Movano mit kurzem Radstand und niedriger Dachhöhe nach Herstellerangaben 6,7 Liter auf 100 Kilometer und stößt 176 Gramm pro Kilometer aus. Die Start-Stopp-Technologie ist für alle Movano-Fronttriebler mit 74 kW/100 PS und 92 kW/125 PS starkem 2,3-Liter-Turbodiesel und Sechsgang-Schaltgetriebe zu haben.

Mit dem halb verglasten Movano Kombi wird außerdem eine neue Karosserievariante ins Programm genommen. Durch Einstufung in die Fahrzeugklasse M1 (Personenbeförderung) verspricht Opel hierfür besonders günstige laufende Kosten für den Fahrzeughalter. Eine weitere neue Variante, der Opel Movano ecoFLEX, ist bereits angekündigt. Sie soll im Frühjahr 2013 die Palette ergänzen.

Neu auf der Liste der Ausstattungsoptionen ist eine Luftfederung. Das Pneumatiksystem soll erhöhten Fahrkomfort bieten und gleichzeitig den Zugang zur Ladefläche erleichtern. Es ist für alle 3,5-Tonnen-Kastenwagen sowie -Doppelkabinen-Fahrgestelle mit Frontantrieb erhältlich und wird per Knopfdruck gesteuert.

Scroll to Top