Nissan Juke Shiro: Ganz in Weiß

Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Die Modellpalette des Nissan Juke erhält Zuwachs: Das Sondermodell Shiro (japanisch für weiß) wartet mit einem Interieur in dieser Farbe auf. Neben der von einem Motorrad-Tank inspirierten Mittelkonsole – bislang entweder in Rot oder Metallic-Grau lackiert – heben sich auch die vorderen Designelemente der seitlichen Armlehnen durch eine weiße Oberfläche von den bekannten Juke-Varianten ab. Das Sondermodell hat die Serienausstattung Tekna mit dunkelgrau getönten 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, silbern satinierten Außenspiegeln und vorderen Türgriffen und ist mit allen Juke-Motoren kombinierbar. Das Angebot umfasst einen 1.5 dCi mit 81 kW (110 PS), einen 1,6 Liter Benziner mit 86 kW (117 PS) und einen 1.6 Liter DIG-T mit Turboaufladung und 140 kW (190 PS). Beim 1,6-Liter-Benziner kann die Kraft mit Fünfgang-Schaltgetriebe oder stufenloser Xtronic-CVT-Automatik übertragen werden. Für die 190 PS-Variante ist optional ein Allradantrieb zu haben. Die Preise beginnen bei 21.490 Euro (1.6 Liter Benziner mit Handschalter). 26.940 Euro kostet die Top Ausführung mit Allradantrieb und Automatik.

Scroll to Top