Volkswagen präsentiert Tiguan-Facelift

Foto 1
Foto 2

Der VW Tiguan zählt zu den Erfolgsmodellen des Wolfsburger Automobilherstellers. Mit 572.000 ausgelieferten Einheiten ist er eines der weltweit gefragtesten Modelle von Volkswagen. Vier Jahre nach seinem Marktstart 2007 und passend zum Auto-Salon in Genf (3. bis 13. März) erhält das SUV nun ein dezentes Facelift, das sich eher unter dem Blech abgespielt hat.

Neue Assistenzsysteme wie eine Müdigkeitserkennung oder ein Spurhalteassistent ergänzen das Ausstattungsspektrum. Eine elektronische Differentialsperre soll ihn geländegängiger machen. Drei der insgesamt sieben in Europa angebotenen Motoren, allesamt aufgeladene Vierzylinder-Direkteispritzer, sind neu im Programm. Zur Wahl stehen vier Benziner, deren Leistungsspektrum von 90 kW/122 PS bis 155 kW/210 PS reicht. Daneben sind drei Dieselmotoren im Angebot, die 81 kW/110 PS bis 125 kW/170 PS liefern. Modelle mit Bluemotion-Signet sind mit einem Start-Stopp-System ausgestattet. Die Verbrauchswerte konnten so um bis zu 0,7 Liter pro 100 Kilometer gesenkt werden.

Die neue Version des Tiguan wird ab Mitte des Jahres auf den Markt kommen. In Deutschland kann sie zu einem Einstiegspreis ab 24.175 Euro bestellt werden.

Text: Spot Press Services/Thomas Weber
Fotos: VW

Scroll to Top