Aston Martin: “Cygnet” ab 37.995 Euro

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2
Foto 3

Die britische Sportwagenmarke Aston Martin kann sich auch sparsam geben – wenngleich nicht günstig. Mit dem Cygnet verkaufen die Briten ab April den Stadtwagen für rund 37.995 Euro. Erwerben kann den Viersitzer auf Basis des Toyota iQ jedoch angeblich nur, wer schon eines der anderen Modelle der Marke sein eigen nennt.

Dabei stehen vorerst die zwei limitierten Einführungs-Editionen Weiß und Schwarz zur Wahl. Das weiße Modell ist schneeweiß lackiert und bietet im Innenraum weißes Leder – mit Alcantara kombiniert. Im Gegensatz dazu erhält das schwarze Modell eine schwarze Lederausstattung. Passend zur Ausstattung erhalten beide Modelle ein fünfteiliges Taschen-Set im gleichen Leder.

Um sich vom Toyota abzugrenzen, werden im Innenraum edle Materialien von Hand verarbeitet. Wie bei den schnellen Sportwagen ziert ein großer Kühlergrill den kleinen Stadtflitzer. Hinzu kommen stilisierte Lufteinlässe auf der Motorhaube und ein angedeuteter Heckdiffusor. Mit einigem Chromzierrat außen und innen soll die Exklusivität weiter gesteigert werden. Das lässt sich Aston Martin etwas kosten: Der Preis für den in Deutschland angebotenen Edel-Mini startet bei 37.995 Euro. Damit ist er mehr als doppelt so teuer wie das Ursprungsmodell. Den Toyota iQ gibt es mit identischem 72 kW/98 PS-Benziner in Deutschland ab 14.600 Euro.

Text: Spot Press Services/Fabian Hoberg
Foto: Aston Martin

Scroll to Top