Buchtipp der Woche (1)

Foto 1
Foto 2

Vicki Baum: Menschen im Hotel.

Ausgabe mit Illustrationen von Christine Pilkenrodt: Büchergilde Gutenberg; 21,90 Euro.

Reguläre Ausgabe im Buchhandel: Kiepenheuer und Witsch; 7,95 Euro.

Die Illustrationen von Christine Pilkenrodt machen besonders deutlich, in welche Zeit uns der Roman führt, mit dem Vicki Baum weltberühmt wurde: 1929 waren Telefonieren, Autofahren und überhaupt Reisen noch weit mehr Sensation denn gewöhnlicher Alltag. Wie der Aufenthalt im Hotel überhaupt, denn das konnte sich längst nicht jede(r) leisten – das war durchaus ein kleines Abenteuer.

Was sind das also für Menschen, die im Hotel übernachten? In Vicki Baums Roman stehen sie an verschiedenen Punkten ihres Lebens, und der Reiz liegt darin, dass sie in diesem Berliner Hotel aufeinander treffen, was allein Kommissar Zufall eingefädelt hat. Ein Hochstapler ist dabei (zur selben Zeit wie Menschen im Hotel entstand auch Emil und die Detektive, Erich Kästners Verfolgungsjagd um Herrn Grundeis mit dem steifen Hut), eine nicht mehr junge Diva mit Comeback-Ambitionen, eine Sekretärin, ein kranker Buchhalter…

So führt uns Vicki Baum mit dem ihr eigenen typischen federleichten Stil in eine Welt, die wir heute nur noch aus solchen Zeitzeugnissen kennen können, die sich aber auf jeden Fall zu kennen lohnt. Es macht Spaß, den Spuren zu folgen, die die 1888 in Wien geborene und 1960 in Hollywood gestorbene Autorin legt.

Zwischen der Autorin und der Illustratorin übrigens liegen unglaubliche 94 Jahre: Christine Pilkenrodt, Jahrgang 1982, schloss 2010 das Studium Kommunikationsdesign an der Hochschule für Kunst und Design in Halle ab. Eine Ausstellung mit Motiven von Christine Pilkenrodt ist derzeit im Lithographischen Atelier Leipzig (Spinnereistr. 7, 04179 Leipzig) zu sehen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.litho-leipzig.de.

Scroll to Top