Nissan: Facelift für den X-Trail

Foto 1
Foto 2
Foto 3

Nissan hat dem X-Trail ein Facelift spendiert.
Die auffälligsten Design-Änderungen betreffen die Frontpartie, wo Kühlergrill, Scheinwerfer und Stoßfänger neu gestaltet wurden. Der Innenraum wurde verbessert und farblich verändert. Eine wesentliche Änderung betrifft die Armaturen mit jetzt besser ablesbarem Kombiinstrument mit größeren und klareren Anzeigen für Motordrehzahl und Geschwindigkeit. Zwischen diesen beiden Anzeigen befindet sich ein neuer Bordcomputer mit weiß-schwarzem Display, der den Fahrer mit einer Reihe nützlicher Informationen versorgt. Dazu zählen Kraftstoffverbrauch, Außentemperatur mit Eis-Warnanzeige, Reichweite, Durchschnittsgeschwindigkeit sowie die Aufforderung, eine Pause einzulegen. Auch die Warnleuchten für einen zu geringen Tankfüllstand, offene Türen, angezogene Parkbremse, geringen Öldruck sowie die Wartungsintervallanzeige sind in diesem Display untergebracht.

Der überarbeitete X-TRAIL ist das erste Nissan-Fahrzeug mit einer optionalen Rückfahrkamera im Rückspiegel. Das bedeutet: Auch Fahrer eines X-TRAIL ohne Navigationssystem können die Rückfahrkamera nutzen.

Scroll to Top