Toyota: Neues Sicherheits-Lehrmittel für Fußgänger und Fahrradfahrer

Foto 1

Für Fußgänger, Jogger, Radfahrer und auch Schulkinder ist das Risiko auf der Straße in der Nacht zu verunglücken deutlich höher als am Tag. Gerade in der dunklen Jahreszeit kommt es deshalb häufig zu Unfällen. Aus diesem Grund hat die Toyota Motor Corporation (TMC) ein neues Sicherheits-Feature entwickelt: die Kurapika Box.

Die Kurapika Box weist in einer einfachen Demonstration darauf hin, wie Farbe die Nachtsichtbarkeit beeinflusst. Zudem veranschaulicht die Box die hohe Wirksamkeit von reflektierenden Materialien in der Dunkelheit, um das Tragen von reflektierenden Materialien unter Fußgängern und Radfahrern zu steigern. In Japan dient die Kurapika Box zukünftig bei Verkehrssicherheits-Maßnahmen als Lehrmittel.

Die Kurapika Box bildet die nächtliche Dunkelheit genau nach und kommt ohne Verdunkelungsvorhänge aus. Sie ist leicht, etwa 1,5 Meter lang und kann sowohl drinnen als auch draußen verwendet werden. Die Teilnehmer benutzen eine beleuchtete Nachtbrille, um sich die Objekte in der Box anzusehen. Das Licht, der mit LEDs bestückten Brille sorgt dafür, dass die reflektierenden Materialien einfach erkennbar sind und gibt den Teilnehmern so ein umfassendes Verständnis dafür wie wichtig das Tragen von reflektierenden Materialien ist, um so die Sicherheit in der Nacht deutlich zu erhöhen.

Toyota wird die Kurapika Box in Japan zunächst an vier Einrichtungen, die zur Verkehrsausbildung genutzt werden, dauerhaft einsetzen.

Text und Foto: Toyota

Scroll to Top