Mercedes: Ein Bildschirm für Fahrer und Beifahrer

Foto 1

Mercedes-Benz stattet seine Oberklassemodelle mit einem Bildschirm aus, auf dem Fahrer und Beifahrer gleichzeitig zwei unterschiedliche Programme sehen können. Zum Beispiel: Während der eine die Navigationshinweise prüft, genießt der andere auf demselben Display ungestört einen Film. Dies ermöglicht die neue SPLITVIEW Technik, die Mercedes-Benz zum ersten Mal in der S-Klasse einsetzen wird.

Die von Mercedes-Benz und Bosch entwickelte neue SPLITVIEW Technik wird in das zentral in der Mittelkonsole untergebrachte innovative Bedien- und Anzeigesystem COMAND der Mercedes-Benz S-Klasse integriert. Der Bildschirm mit 8 Zoll (rund 20 Zentimeter) Bilddiagonale trägt ein hinterleuchtetes Farb-Aktivmatrix-Display (TFT-LCD). Darauf werden in nebeneinander liegenden Bildpunkten zeitgleich zwei unterschiedliche Bilder angezeigt. Eine vor dem Display angebrachte Maske teilt dieses Mischbild optisch so auf, dass abhängig von der Sitzposition nur die Pixel für das eine oder für das andere Bild erkennbar sind. Ergebnis: Fahrer und Beifahrer sehen auf einem einzigen Bildschirm gleichzeitig unterschiedliche Bildprogramme.

Dem Fahrer stehen auf dem Display wie bisher sämtliche Informationen des Bedien- und Anzeigesystems COMAND zur Verfügung. Der Beifahrer kann sein persönliches Programm mit Video-DVDs, Musikvideos oder Fernsehsendungen nach eigenen Wünschen gestalten. Zur Steuerung wird eine Fernbedienung genutzt.

Die neue SPLITVIEW Technik führt Mercedes-Benz zum ersten Mal im Sommer 2009 in der S-Klasse ein.

Scroll to Top