Honda stellt Brennstoffzellen-Sportwagenstudie vor

Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Honda enthüllte auf der Los Angeles Auto Show die Sportwagen-Designstudie FC Sport. Die dreisitzige Studie wird von einem Elektromotor angetrieben, der seine Energie emissionsfrei von einer Brennstoffzelle bezieht. Hondas kompakte Brennstoffzellen-Technologie kommt bereits im FCX Clarity zum Einsatz, der Ende Juli 2008 an erste Privatkunden in Amerika ausgeliefert wurde.

Die Studie zeichnet sich durch Leichtbauweise und einen extrem niedrigen Schwerpunkt aus. Alle Antriebskomponenten sind zur optimalen Massenverteilung zwischen den Achsen angeordnet. So ist der Brennstoffzellen-Stack zwischen den beiden Rücksitzen verbaut, die Batterieeinheit liegt tief im Fahrzeugboden und der leistungsstarke Elektromotor findet vor der Hinterachse seinen Platz. Die beiden Wasserstofftanks sind über der Hinterachse angebracht und durch die Glasabdeckung sichtbar.

Die weiße Außenfarbe der Studie steht für den umweltschonenden Gedanken der Brennstoffzellentechnologie. Die sich absetzenden dunklen Felgen und Scheiben unterstreichen den sportlichen Charakter. Umweltschonende Produktionstechniken tragen zur besseren CO2-Bilanz bei. So könnten zum Beispiel beim Außendesign Biokunststoffe zum Einsatz kommen, die aus Pflanzen gewonnen wurden.

Scroll to Top