Mitsubishi: Slowake gewinnt Europatitel

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Miroslaw Glos aus der Slowakei hat die Mitsubishi Technician Olympics 2008 klar gewonnen. Ein enges Rennen gab es im niederländischen Utrecht um die Plätze 2 und 3. Nach hartem Kampf holte sich Kevin Pilling aus England die Silbermedaille vor Andreas Müller vom Mitsubishi-Autohaus Gaßner im bayerischen Rosenheim. Mitsubishi Motors Europe B.V. richtete diesen spannenden Wettbewerb – das internationale Kräftemessen von Technikern auf europäischer Ebene – bereits zum sechsten Mal aus. In diesem Jahr nahmen daran die nationalen Gewinner aus 17 Ländern teil. Ich wollte weit vorne landen. Das war mein Anspruch. Nun hat es geklappt, ich bin überglücklich, sprudelt es aus Müller nur so heraus.

Die zum Teil sehr schwierigen Aufgaben bezogen sich auf die Fahrzeugwartung, Reparatur und Diagnose, sagt Stephan Krähnert, Projektkoordinator Technisches Training im Trainingszentrum von Mitsubishi Motors Deutschland. Jeder Teilnehmer musste sieben Stationen durchlaufen, davon fünf in Sektoren zu jeweils 20 Minuten. An zwei Etappen waren Fehler zu finden. Die Kandidaten hatten dafür jeweils 50 Minuten Zeit. Jedem Mitbewerber stand eine Begleitperson zur Seite. Beim deutschen Andreas Müller war es Trainer Stephan Krähnert. Über seinem Schützling berichtet er: Andreas Müller ging äußerst konzentriert zu Werke. In den kurzen Pausen versuchten wir, die Situation zu entkrampfen und ihn auf neue Aufgaben einzustellen. Das gelang uns sehr gut, beredter Ausdruck ist die Bronzemedaille dafür.

Der 40-jährige Kfz-Meister aus Bayern hatte sich in zwei nationalen Ausscheidungen für das Europa-Finale in den Niederlanden qualifiziert. Zuerst stand ein Theorieteil auf dem Programm, bei dem 50 komplizierte Fragen rund um die Automobiltechnik innerhalb von sechs Wochen zu beantworten waren. Daran beteiligten sich insgesamt 98 Mechaniker, Servicetechniker und Kfz-Meister aus bundesweiten Mitsubishi-Partnerbetrieben. Die sechs Bestplatzierten ermittelten im Sommer im brandenburgischen Zossen, OT Dabendorf in einen Praxisteil den nationalen Champion, der sich für Utrecht qualifizierte.Die Mitsubishi Technician Olympics werden seit zehn Jahren im Zweijahres-Rhythmus ausgetragen. Die Vertreter von Mitsubishi Motors Deutschland konnten sich dabei immer unter den besten Fünf platzieren und stellten sogar je einmal den Europa- und den Vize-Europameister. Dieser Wettbewerb motiviert unsere Mitarbeiter im Handel und fördert exzellente Serviceleistungen. Und die sind gerade in der heutigen Zeit für den Erfolg eines Automobilherstellers besonders wichtig, betont Horst Schollmeyer, Bereichsleiter After Sales bei Mitsubishi Motors Deutschland.

Für den Slowaken, Engländer und Deutschen hat sich diese Meisterschaft auch finanziell gelohnt. Ihre persönliche Schatulle fühlt sich praller an: um 2.500 Euro für den Europa-Champion, 1.500 Euro für den Zweitplatzierten und 1.000 Euro für den Gewinner der Bronzemedaille. Zudem sind die 3 VIP-Gäste bei einem DTM-Rennlauf im kommenden Jahr.

Text: Erwin Halentz, Fotos: Mitsubishi Motors Deutschland.

Scroll to Top