Der Fiat 500 by DIESEL: Ein Joint Venture zwischen Stoff und Stahl

Foto 1
Foto 2

Wer sich mit Autos beschäftigt und dabei von Diesel spricht oder schreibt, der meint im Allgemeinen die entsprechende Alternative des Fahrzeugantriebs gegenüber dem Benzinmotor. Es kann aber auch durchaus um hochwertige Accessoires aus anderen Bereichen als denen des Automobilbaus gehen, wenn es im Zusammenhang mit Fahrzeugen um Diesel geht. Um das Mode-Label DIESEL beispielsweise. Eine Kooperation, die sich Fiat jetzt mit seiner 500er Baureihe auf die Fahnen geschrieben hat. Eine Kampagne, mit der man vor allem modebewusste und trendige Käuferschichten ansprechen möchte.

Fiat 500 by DIESEL heißt demzufolge eine limitierte Exklusiv-Edition der kleinen Knutschkugel Cinquecento, den Fiat in der offiziellen Diktion auch gerne als erfolgreiches Lifestyle Car bezeichnet und als solches auch vermarkten will. Um den Umsatz von Autos und – pardon – Klamotten gemeinsam zu fördern hat sich der italienische Autobauer mit dem italienischen Modelabel DIESEL zusammen getan. Nach beiderseitiger Sprachregelung kommt bei diesem Joint Venture zwischen Stoff und Stahl folgendes heraus: Es verbindet die Autowelt mit der Mode und soll als Urban Survival Vehicle nicht nur agil im Stadtverkehr sein, sondern durch seinen besonderen Stil auch trendbewusste junge Leute ansprechen.

Der Fiat 500 by DIESEL basiert auf der Sport-Version der Baureihe und wird wahlweise in drei Karosseriefarben angeboten: Grün, Schwarz und Braun. Die drei Motoren erfüllen alle die künftige Euro-5-Norm: ein 1.2-Liter Benziner mit 69 PS, ein 75 PS starker 1.3-Liter Multijet-Diesel mit Rußpartikelfilter und als stärkste Motorisierung ein 1.4-Liter Vierventil-Vierzylinder mit 100 PS.

Natürlich muss man die beiden chicen Italiener auch erkennen können: Deshalb signalisiert der Fiat 500 by DIESEL durch fünf Doppel-Speichen-Leichtmetallräder mit DIESEL-Logo auf der Nabenabdeckung, gelb lackierte Bremssättel, drei übereinander angeordnete Lüftungsgitter an der B-Säule inklusive DIESEL-Schriftzug, speziell gestylter Chromleiste an den Stoßfängern und Türen sowie mit verchromten Rückspiegelgehäusen seine Sonderstellung.

Im Innenraum wartet ebenfalls jede Menge Diesel auf den Besitzer. Dazu gehören Sitzbezüge aus spezieller Baumwolle mit gelben Nähten im Stil der DIESEL-Designer-Jeans, neue Instrumenteneinfassungen und ein Aluminium-Schaltknopf mit dem DIESEL-Logo. Auf der Einstiegsleiste des Fiat 500 by DIESEL prangt der Slogan des Modelabels: For Successful Living. Weitere Besonderheit dieser Kooperation wird ein Vermarktungskonzept sein, in das die DIESEL-Outlets einbezogen werden.

Der deutsche Fiat-Chef Manfred Kantner lässt dazu verlauten, dass der 500 by DIESEL in einzigartiger Weise die besondere Positionierung des Cinquecento unterstütze. Beide kreierten damit für unsere Kunden ein ganz besonderes Kauferlebnis. Wer ein solches 500 Designerstück haben möchte, sollte bedenken, dass die Stückzahl streng limitiert ist.

Was lernen wir daraus? Der Fiat 500 by DIESEL wird zwar nicht nageln, aber vielleicht den Nagel auf den Kopf treffen bei jungen Käufern. Hoffen beide Unternehmen zumindest.

Text: Jürgen C. Braun
Fotos: Hersteller

Scroll to Top