Renault: Neue Mégane-Generation startet im November

Foto 1
Foto 2
Foto 3

Basisbenziner im neuen Renault Mégane ist das Triebwerk 1.6 16V mit 74 kW/100 PS oder 81 kW/110 PS. Im Februar 2009 folgt eine Variante des 1.6 16V, die auf den Betrieb mit dem Biokraftstoff Ethanol 85 optimiert wurde. Im Frühjahr 2009 komplettiert die Motorisierung 1.4 16V TCE 130 die Benzinerpalette. Ihr besonderes Kennzeichen ist der Turbolader, der dem Triebwerk auch seinen Namen gibt (TCE = Turbo Control Efficiency). Die Dieselpalette besteht zunächst aus dem Selbstzünder 1.5 dCi FAP mit serienmäßigem Dieselpartikelfilter (Filtre à Particules) und 66 kW/90 PS oder 78 kW/106 PS (ab Januar 2009) sowie dem überarbeiteten 1.9 dCi mit 96 kW/130 PS. Ab April 2009 ergänzt die Motorisierung 2.0 dCi FAP mit 118 kW/160 PS das Selbstzünderangebot.

Im Innenraum wurde ein intuitives Bedienkonzept umgesetzt. Ein Beispiel hierfür ist die zentral positionierte digitale Geschwindigkeitsanzeige. Diese schließt neben den Anzeigen für Tankstand und Kühlwassertemperatur, der Warnleuchte für die automatische Reifendruckkontrolle und den optischen Anschnallhinweis auch das Kontrolldisplay für den Tempopiloten mit Geschwindigkeitsbegrenzer ein. Ist das System aktiviert, so erscheint das Maximaltempo, welches das Fahrzeug nicht überschreiten soll, in einem Display über der Geschwindigkeitsanzeige. Diese ist wiederum von einem bogenförmigen Leuchtband umgeben, das rot aufleuchtet, wenn der Fahrer über das gewählte Limit hinaus beschleunigt. Gleichzeitig blinkt die eingestellte Geschwindigkeit auf, so dass der Fahrer intuitiv erfasst, dass er vom Gas muss.

Zu den Ausstattungs-Features zählt u. a. das schlüssellose Zugangssystem Keycard Handsfree der jüngsten Entwicklungsstufe. Es öffnet nicht nur die Tür automatisch, wenn sich der Fahrer nähert und den Griff berührt, sondern verriegelt die Tür auch wieder selbsttätig, wenn der Fahrer aussteigt und sich entfernt. Alternativ lässt sich der Mégane per Knopfdruck an der Fahrertür abschließen. Mit einem zusätzlichen Knopf an der Chipkarte lassen sich (zum Auffinden des geparkten Fahrzeugs bei Dunkelheit) die Scheinwerfer aktivieren.

Renault hat angekündigt, bis 2010 insgesamt sechs Karosserievarianten des Mégane auf den Markt bringen. Den Anfang macht im November die fünftürige Limousine.

Scroll to Top