“Runter vom Gas”: Olympiasieger Steiner unterstützt Verkehrssicherheitsaktion

Beitragsbild
Foto 1

Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee hat sich beim Goldmedaillengewinner von Peking, Matthias Steiner, für sein Engagement bei der Verkehrssicherheitskampagne Runter vom Gas! bedankt.

Während eines Treffens mit dem Gewichtheber sagte Tiefensee: Sie haben als erster Deutscher den olympischen Zweikampf im Superschwergewicht gewonnen. Das erfordert nicht nur Kraft, sondern viel Technik und mentale Stärke. Sie unterstützen die Aktion Runter vom Gas!. Damit helfen Sie mit, Verkehrsunfälle auf Deutschlands Straßen zu verhindern und menschliches Leid, wie Sie es selbst erlebt haben und immer noch erleben, zu vermeiden.

Matthias Steiner erklärte: Ich möchte dazu beitragen, dass weniger Verkehrsunfälle auf Deutschlands Straßen geschehen. Ich weiß, wie leidvoll die Folgen eines Unfalls sind. 'Runter vom Gas!' rüttelt wach und fordert zu verantwortlichem Verhalten im Straßenverkehr auf. Das unterstütze ich.

Für die Kampagne Runter vom Gas! stellt das Bundesverkehrsministerium pro Jahr drei Millionen Euro zur Verfügung. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland mit 4.949 auf einen historischen Tiefststand gefallen.

Weitere Informationen im Internet: www.runter-vom-gas.de.

Text und Foto: Bundesministerium für Verkehrssicherheit, Bau und Stadtentwicklung; Akhtar

Scroll to Top