Mazda legt 350 Exemplare des RX-8 “40th Anniversary” auf

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Vor rund 40 Jahren ist das erste Serienauto von Mazda mit Kreiskolbenmotor, der Mazda Cosmo 110 Sport, in Produktion gegangen. Seitdem hält Mazda am Antriebskonzept des Kreiskolbenmotors fest; die Tradition gipfelte 2003 in der Premiere des Mazda RX-8. Im Nachgang zu den Feierlichkeiten zum 40-jährigen Wankel-Jubiläum bringt Mazda eine Sonderedition des Mazda RX-8 auf den Markt – mit leichten Modifikationen an Chassis sowie neuen Exterieur- und Interieur-Details.

Basis für die Sonderedition ist der Mazda RX-8 Revolution mit 170 kW (231 PS). als Zusatzausstattung gibt es schwarze Ledersitze mit grauer Alcantara ®-Sitzmittelbahn und farblich abgestimmten Türverkleidungen. Passend dazu wurden auch das Lenkrad, der Schaltknauf (mit weißem Schaltschema) und der Handbremsgriff in schwarzes Leder gehüllt – jeweils mit farblich abgesetzten Ziernähten. Für die in 350 Exemplaren aufgelegte Sonderedition stehen vier Außenfarben zur Verfügung – Arachneweiß Metallic, Kronosgrau Metallic sowie Tornadorot Metallic und Brillantschwarz. Der Mazda RX-8 40th Anniversary wird für 35.100 Euro angeboten, was einen Preisvorteil von 2.670 Euro bzw. 2.090 Euro (ohne Metallic-Lackierung) bedeutet.

Scroll to Top