Nissan: Mehr Power für den 350Z

Foto 1
Foto 2
Foto 3

Der jüngsten Auflage des 350Z hat Nissan noch mehr Kraft mitgegeben. Die neue Generation des 3,5-Liter-V6-Motors wurde im Vergleich zum Vorgänger zu 80 Prozent modifiziert. Die Leistung stieg um zwölf auf jetzt 313 PS (oder 230 kW) bei 6.800/min an. Das maximale Drehmoment nahm auf 358 Nm bei 4.800 Umdrehungen zu.

Die Zuwächse erklärt Nissan mit einem zweiflutigen Einlasskrümmer mit symmetrisch angeordneten und gleich langen Ansaugrohren, einer variable Ventilsteuerung mit nochmals weiterem Verstellbereich und identisch langen, den Abgasgegendruck reduzierenden Auslasskanälen.

Ebenfalls verstärkten die Nissan-Ingenieure die Kurbelwellenzapfen und -bolzen und fügten an der Motorunterseite einen versteifend wirkenden Leiterrahmen hinzu. Ein zweiter Klopfsensor, asymmetrische Kolbenschäfte, ein effizienteres Kühlsystem und Iridium-Zündkerzen sollen einer möglichst optimalen Verbrennung Vorschub leisten.

Von außen ist der Nissan 350Z des Jahrgangs 2007 an seiner leicht gewölbten Motorhaube zu erkennen – sie schafft den für die neue Ansauganlage benötigten Platz, soll aber zugleich an den Uhrahn erinnern, den 240Z von 1969.

Scroll to Top