Toyota setzt auf Gold

Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Mit dem Auris will Toyota die hauseigene Design-Sprache einen guten Schritt weiter bringen. Vibrant Clarity heißt sie, und die neue Studie beschreibt Toyota-Designspezialist Wahei Hiari so:

Die Konzeptstudie Auris fällt in erster Linie durch ihr Format und ihr enormes Raumangebot auf. Zugleich vermitteln die kurzen Überhänge, die hohe Gürtellinie und die im Cab-Forward-Design nach vorn verlagerte Windschutzscheibe den Eindruck von Dynamik und Agilität. Wir nennen einen solchen scheinbaren Widerspruch perfect imbalance, erläutert Wahei Hirai, Managing Officer Toyota Global Design.

Dem Auris wurden neben einem Panorama-Glasdach, 19-Zoll-Leichtmetall-Räder und Freiflächen-Scheinwerfer mitgegeben. Der Name leitet sich vom lateinischen aurum – Gold – ab. Entsprechend wurden im Fahrzeuginnenraum goldfarbene Details umgesetzt.

Scroll to Top