Suzuki: Swift jetzt auch mit Allradantrieb

Foto 1
Foto 2

Der Suzuki Swift ist ab sofort auch mit Allradantrieb erhältlich. Die Kraft des Aggregats wird in Kombination mit dem 1.3-Liter-Benzinmotor (68 kW/92 PS) via Viskokupplung auf Vorder- und Hinterachse verteilt. In der fünftürigen Version mit Comfort-Ausstattung verfügt der Swift bereits über sechs Airbags, Seitenaufprallschutz und ABS, zu den Ausstattungsfeatures gehören Klimaanlage, elektrische Fensterheber vorn, CD-Player mit Radio sowie Alufelgen. Die Allradvariante wartet zusätzlich mit Sitzheizung für den Fahrer- und Beifahrersitz, Lederlenkrad, elektrischen Fensterhebern hinten und Nebellampen auf. Den Swift (fünftürig, Comfort-Ausstattung) mit Allradantrieb gibt es für 14.790 Euro, der Aufpreis gegenüber einem Modell mit reinem Frontantrieb beträgt 1.000 Euro. Überdies hat Suzuki der Allradversion noch die Lackierung Azure Gray Pearl Metallic spendiert, die nur für den Suzuki Swift 4×4 zu haben ist.

Mit der Einführung des allradgetriebenen Swift sind alle Suzuki-Modelle inklusive des ab Juni erhältlichen SX4, also auch Ignis, Liana, Grand Vitara und Jimny als Allradfahrzeuge verfügbar.

Scroll to Top