Alfa gibt Preise für neuen Spider bekannt

Foto 1
Foto 2
Foto 3

Die Preise für den neuen Alfa Spider stehen fest: Der Zweisitzer wird ab dem 1. Juli 2006 in zwei Ausstattungs- und zwei Motorversionen zu Preisen ab 33.400 Euro angeboten. Den Einstieg markiert dabei der Alfa Spider 2.2 JTS 16V mit 136 kW (185 PS). Der 191 kW (260 PS) starke Alfa Spider 3.2 JTS V6 24V Q4 startet inklusive permanentem Allradantrieb bei 41.000 Euro.

Zum serienmäßigen Lieferumfang gehören das vollautomatische Verdeck mit beheizbarer Heckscheibe, eine Audioanlage mit CD-Player mit sechs Lautsprechern, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, Endschalldämpfer mit jeweils zwei Rohren links und rechts, Klimaanlage, axial und vertikal verstellbares Lederlenkrad, Lederschaltknauf, Multifunktionsdisplay mit Trip-Computer und Ölstandsanzeige, Startknopf, zwei abschließbare Ablagefächer und die Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung sowie Front- und Seiten-Airbags mit Knieairbag auf der Fahrerseite, zwei feststehende Überrollbügel und dynamische Fahrstabilitätskontrolle.

Darüber hinaus steht für beide Motorisierungen auch die gehobene Exclusive-Version zur Wahl. Der Alfa Spider Exclusive 2.2 JTS 16V kostet 36.800 Euro, der Alfa Spider Exclusive 3.2 JTS V6 24V Q4 kostet 44.000 Euro. Dafür gibt es zusätzlich anklappbare Außenspiegel, Beschlags- und Geruchssensor, Cruise Control, eine Einstiegsleiste in Edelstahl, elektrische Sitzverstellung (mit Memory-Funktion auf der Fahrerseite), Zwei-Zonen-Klimaautomatik, automatische Fahrlichtsteuerung (Lichtsensor), kühlbares Ablagefach in der Mittelarmlehne, Multifunktionstasten am Lenkrad für die Radiobedienung, Parksensoren hinten, Regensensor, Windschott sowie mit lederbezogene Sitze mit dreistufiger Sitzheizung.

Für den Alfa Spider sind zum Marktstart zehn Karosserie- und zwei Verdeckfarben (blau und schwarz) im Angebot. Für das Interieur stehen neben verschiedenen ein- und zweifarbigen Sitzbezügen in Stoff und Leder auch für die Armaturen und Verkleidungen verschiedene Farbkombinationen zur Wahl (jeweils oberer / unterer Bereich): schwarz/grau, blau/tabak und rot/beige.

Auf der Liste der Sonderausstattungen stehen unter anderem ein Knieairbag für die Beifahrerseite, Bi-Xenonscheinwerfer, 18-Zoll-Leichtmetallräder, Bose-Soundsystem, Handy-Vorbereitung, Navigationssystem mit 6,5-Zoll-Farbmonitor und integriertem Telefon inklusive Telematiksystem, CD-Wechsler (10-fach) sowie die Freisprecheinrichtung Blue&Me.

Scroll to Top