Gemeinsam gegen den Verkehrslärm in den Städten

Foto 1

In drei Jahren hat Volkswagen zusammen mit 18 Partnern europaweit das Verkehrssimulationsmodell ROTRANOMO (Road Traffic Noise Modelling) in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit dem Simulationsmodell sollen die Ursachen für den städtischen Verkehrslärm aufgezeigt werden und damit die Städte und Kommunen eine konstruktive Unterstützung zur Lösung des Problems finden. Ziel ist ein Beitrag zu möglichst umweltverträglichem Stadtverkehr.

In Zusammenarbeit mit dem Dachverband der Europäischen Städte (POLIS) fand das Modell bereits eine erste Anwendung in Glasgow und Genua. Beide Städte wollen das Modell auchweiterhin nutzen, um so die Anforderungen der Umgebungslärmrichtlinieerfüllen zu können. Für die europäischen Städte mit mehr als 250.000Einwohnern gilt ab 2007/08 die europäische Umgebungslärmrichtlinie.Städte und Kommunen sind dann aufgerufen den Verkehrslärm, der vonStraßen-, Schienen- und Luftfahrzeugen sowie von Industrieanlagen undim Freien betriebenen Maschinen ausgeht, durch entsprechendeMaßnahmen zu senken.

Foto: Deutscher Verkehrssicherheitsrat e. V. (DVR)

Scroll to Top