Subaru: Neue “Waffe” für die Rallye-Weltmeisterschaft

Beitragsbild
Foto 1

Fuji Heavy Industries Ltd. (FHI), weltweit operierender Hersteller von Verkehrs- und Luftfahrttechnik und Mutterkonzern von Subaru, wird auf der 61. Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt den Subaru Impreza WRC 2006 Prototyp, den grundlegend überarbeiteten Subaru Impreza und ein Facelift des Subaru Forester vorstellen.

Das World Rally Car basiert auf dem Facelift des neuen Impreza. Seit 2003 hat Fuji Heavy Industries seine Unterstützung für das Subaru World Rally Team (SWRT), das an der FIA World Rally Weltmeisterschaft (WRC) teilnimmt, kontinuierlich verstärkt. Auf der Basis einer sehr engen Kooperation von FHI und SWRT wurden die Leistungsfähigkeit des Fahrzeugs für den Rally-Einsatz verbessert und wesentliche Erkenntnisse gewonnen. Dieses Know-how und die Technologie kommen der Basis-Baureihe Impreza zu gute und fließen in die Produktion des Impreza ein.

Der neue Impreza gewinnt durch die Neudefinition seiner sportlichen Erscheinung und für sein typisches Fahrverhalten weiter an Attraktivität. Der Impreza WRX wird von einem 2.5-Liter-Vierzylinder-Boxermotor angetrieben, die STI-Version verfügt serienmäßig über eine optimierte Version des Driver's Control Centre Differential (DCCD) und ein elektronisch kontrolliertes Allradsystem (AWD) mit einem drehmomentfühlenden, mechanischen LSD (Limited Slip Differential). Durch die Ausgewogenheit von hoher Fahrdynamik und Fahrstabilität verkörpert der Impreza pures Fahrvergnügen.

Auch für den Forester gab es eine deutliche Überarbeitung. Durch die Weiterentwicklung des Basiskonzeptes eines Crossover SUV haben die Subaru-Ingenieure substanzielle Verbesserungen am Forester vorgenommen und seine Attraktivität weiter erhöht. Nicht nur Fahrleistung und Nutzwert wurden erweitert, sondern auch sein durchdachtes Design und die Qualitätsanmutung wurden signifikant verbessert.

Scroll to Top