Toyota: “Die Fantastischen Vier” für “Ärzte ohne Grenzen”

Beitragsbild
Foto 1

20.000 Euro gehen an die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen: So hoch ist der Erlös der Toyota Hip-Hop-Nacht vom vergangenen Wochenende am Potsdamer Platz in Berlin. Der Auftritt der Fantastischen Vier im Rahmen der Hip-Hop-Nacht war Höhe- und gleichzeitig Abschlusspunkt der fast vierwöchigen Aktivitäten aus Anlass der Einführung des neuen Toyota-Kleinwagens AYGO.

Insgesamt 1.000 Karten zu 20 Euro standen zur Verfügung, um die sich die Interessenten im Internet bewerben konnten. Pascal Ruch, General Manager Marketing bei Toyota Deutschland, übergab zum Ablschuss des eineinhalbstündigen Konzerts der Fantas den Scheck über den Gesamterlös an Sänger Smudo. Ärzte-ohne-Grenzen ist eine neutrale und unparteiische Orga, die Opfern internationale Hilfe – ungeachtet ethnischer, religiöser und politischer Überzeugung – gewährt. Damit unterscheidet sie sich von vielen anderen populären Hilfsorganisationen. Das imponiert uns., betonte der Frontmann der Fantastischen Vier.

Scroll to Top