Toyota: 10 Jahre RAV 4

Foto 1

Bei seiner Weltpremiere erregte er Aufsehen: Das war 1994, und das Drei-in-einem-Konzept des Toyota RAV 4 war damals eine absolute Neuheit. Die Kombination von Geländewagen-Aussehen und Antriebstechnik mit den konstruktiven Merkmalen eines Personenwagens und den Fahrleistungen eines sportlichen Kompaktwagens versprach ein Auto für (nahezu) alle Fälle und alle Fahrer(innen).

Die Abkürzung RAV 4 stand und steht für Recreational Active Vehicle with 4Wheel Drive, salopp zu übersetzen mit Spaß- und Alltagsauto mit Allradantrieb. Zum Verkaufsstart als Dreitürer mit 129 PS starkem 2,0-Liter-Benzinmotor und permanentem Allradantrieb angeboten, folgte 1995 die fünftürige Karosserie und 1998 das RAV 4 Cabrio, schließlich 2000 eine ganz neue RAV 4-Generation – diese auch mit Frontantrieb erhältlich und ab 2001 auf Wunsch mit dem Toyota 2,0-D-4D-Common-Rail-Dieselmotor unter der Haube.

Für den Herbst 2004 rechnet Toyota mit einem weiteren RAV 4-Jubiläum: dem 100.000. in Deutschland verkauften Exemplar.

Scroll to Top