Peugeot Expert in Neuauflage

Foto 1

Nach acht Jahren geht er modellgepflegt in die zweite Generation. Neben Veränderungen am Äußeren – pfeilförmig verlaufende Sicken, der in Wagenfarbe lackierte Kühlergrill mit großem Peugeot-Signet und die Klarglasscheinwerfer mit integrierten Blinkern – wartet der Peugeot Expert auch mit verbesserten inneren Werten auf. Dazu gehören neue Sitze mit Dreipunkt-Gurten auf den mittleren Positionen, die für mehr Komfort und Sicherheit sorgen.

Unter der Haube ist als Topmotorisierung ein überarbeiteter 2,0-Liter HDi mit Vierventil-Zylinderkopf im Angebot. Die Nennleistung des 2,0/16V HDi entspricht mit 80 kW (109 PS) der Leistung des weiterhin angebotenen Zweiventilers, den es mit ebenfalls 80 kW (109 PS) oder in einer leistungs- und drehmomentschwächeren Version mit 69 kW (94 PS) gibt. Basismotorisierung bleibt der 1,9-Liter-Saugdiesel mit 51 kW (69 PS).Für den einzigen Benzinmotor mit zwei Liter Hubraum und 100 kW (136 PS), der im Expert eingesetzt wird, bietet Peugeot alternativ zum 5-Gang-Schaltgetriebe die autoadaptive Vierstufen-Automatik AL4 mit sequenziellem Schaltmodus an.

Scroll to Top